Freitag, 9. Oktober 2015

Auf Klassenfahrt nach Berlin!

Der Sonnenuntergang an unserem ersten Tag in Berlin.

Neun Stunden Busfahrt lagen hinter uns, als wir endlich in Berlin ankamen. Nach einer kurzen Einweisung vor der Jugendherberge bezogen wir unsere Zimmer und ruhten uns ein wenig aus. Zwei Stunden später ging es mit U- und S-Bahn direkt in die Stadt, wo wir einen wunderschönen Sonnenuntergang am Brandenburger Tor bewundern konnten!(siehe Bild)
Darauf gab es endlich etwas Warmes zu essen.

Der nächste Tag begann mit dem Besuch eines echten Atomschutzbunkers aus dem kalten Krieg. Danach sahen wir uns das Museum "Story of Berlin" an, das vieles über die Geschichte Berlins erzählte. Es war ziemlich interessant, Details über die zweigeteilte Stadt Berlin zu erfahren.
Anschließend stand der Besuch des berühmten Wachsfigurenkabinetts von Madame Tussauds auf dem Plan. Dort konnten wir mit vielen berühmten Personen aus Politik, Film und Fernsehen Bekanntschaft machten.
Am Abend ging die ganze Klasse gemeinsam ins Kino und sah sich den Film "Fack Ju Goethe 2" an.

 Der Mittwoch sollte rasant beginnen, mit der Fahrt im schnellsten Aufzug der Welt - doch der war aufgrund eines Wasserschadens leider defekt :( ...darum mussten wir uns nur mit dem Lastenaufzug begnügen, der aber auch schon ziemlich schnell war!
Von der so, in etwas langsamerem Tempo, erreichten Aussichtsplattform bot sich uns ein spektakulärer Ausblick über ganz Berlin, der zum Verweilen und Genießen aber natürlich auch zum Fotografieren einlud.
Anschließend besuchten wir die politische Machtzentrale unseres Staates ... NEIN, ich meine NICHT den BND, sondern den Historischen Bundestag, der, im Gegensatz zum BND, für Besucher weitgehend zugänglich ist :D
Wir konnten ihn nach doch flughafenähnlichen Sicherheitskontrollen endlich
betreten. Dort sahen wir uns vom 24 Meter hohen Dach und der berühmten, große Kuppel den großartigen Blick auf unsere Hauptstadt an.
Weiter ging es an diese m Tag im "Spektrum". Ein tolles und vor allem interaktives Museum, in dem hauptsächlich Themen der Physik behandelt werden. Das hört sich vielleicht etwas langweilig an, aber da alles praktisch ausprobiert werden kann, war es sehr spannend!
Am Abend fuhren wir gemeinsam zum Bowlen und feierten Geburtstag von gleich zwei Klassenkameraden.

Donnerstag startete mit einer Führung an einem Teil der Berliner Mauer. Unsere Führerin konnte uns viel erzählen und hat mich persönlich sehr zum Nachdenken angeregt! Nachmittags hatten wir viel Zeit zur freien Verfügung, die vor allem die Mädchen zum Shoppen nutzten.

Am nächsten Tag ging es nach Packen und Frühstücken mit dem Bus wieder zurück.

Diese Fahrt war, und damit spreche sicherlich für alle aus meiner Klasse, eines des schönsten Ereignisse in meiner Schulzeit!
Wir konnten viel sehen, lernten die Stadt besser kennen und hatten eine Menge Spaß

Simon Kaiser


Bild: Simon Kaiser