Samstag, 6. August 2016

Unnützes Wissen vor 8:00 - lebensgefährliche Phobien

Wir alle kennen sie und wir alle hassen sie: Phobien, die uns das Leben zur Hölle machen. Es gibt einerseits sehr harmlose Phobien, aber auch welche, die fast lebensgefährlich sind. Deswegen gibt es nun von mir die Hitliste der 10 lebensgefährlichen Phobien:

1.Bathmophobie - Die Angst zu gehen: Diese Phobie ist sehr schlimm. Wie soll man zum Beispiel etwas essen oder zum Klo... oder, was auch wichtig ist: zur Schule gehen?

2.Heliophobie - Die Angst vor der Sonne: Steht man mit dieser Phobie in der Sonne, verspürt man schnell Phantomschmerzen. Aber wenn man nicht mehr raus in die Sonne geht, führt das entweder zu völliger Vereinsamung oder                                                                          sogar zum Tod.



3.Rypophobie - Die Angst vor dem Stuhlgang: Wie euch sicher schon klar ist, meint man damit nicht, dass man einen Stuhl bewegt. Wenn man den Stuhlgang zu lang zurückhält, kann das im Endeffekt zu einem Riss der Darmwand führen. Aua!

4.Counterphobie - Die Angst, etwas nicht zu tun, weil man davor Angst hat: Stell dir vor du hast vor einem Sprung von einem Sprungturm Angst, aber deine Phobie zwingt dich vom Sprungturm zu springen, auch wenn du nicht willst, denn du bist ja gezwungen nicht vor Angst nachzugeben - Respekt für denjenigen, der da noch den Überblick behält.

5.Cibophobie - Die Angst vor Nahrung: Das könnte man fast sagen ist die schlimmste Phobie, denn niemand will einfach verhungern. Leute die diese Phobie haben, können aber nichts essen. Sie haben zu viel Angst davor. Zuerst verlierst du viel Gewicht und dann bricht irgendwann der Kreislauf zusammen. Keine schöne Angelegenheit!

6.Iatrophobie - Die Angst vor Ärzten: Stell dir vor, du bist sehr krank und brauchst ärztliche Hilfe, zum Beispiel, weil du eine Phobie hast ;) Hört sich ja erstmal nicht so an, als gäbe es da ein Problem. Allerdings haben diese Menschen zu viel Angst, um zum Arzt zu gehen. Eine Frau hat schon mal einen Arztbesuch 30 JAHRE aufgeschoben, obwohl sie starke Anzeichen von Krebs hatte. Als sie zusammenbrach, hat man noch alles versucht, um sie zu retten, doch leider vergebens.

7.Somniphobie - Die Angst vor dem Schlaf: Auch wenn jemand starke Probleme mit dem Schlafen hat, heißt das trotzdem nicht, dass er es nicht kann. Leute mit der Somniphobie haben zu viel Angst, um zu schlafen. Das muss ja furchtbar sein, wenn du mal kurz ein Nickerchen halten möchtest (oder halt normal schlafen willst) und du kannst es einfach nicht. Schließlich führt auch dies wieder zu Problemen bzw. zum Tod.

8.Friggaphobie - Die Angst vor Freitagen: OK, das ist jetzt skuril. Wer die Friggaphobie leidet, hat wie schon gesagt, Angst vor Freitagen. Man selbst kann ja nicht mal etwas dagegen tun. Die Zeit bleibt schließlich nicht stehen. Schlafen gehen am Donnerstag muss für den Betroffenen dann sicher auch eine Qual sein. Aber noch deutlich besser als der Rest bisher.

9.Bibliophobie - Die Angst vor allen Schul büc... äh ich meine Büchern: Ja, wieder etwas komisch, denn mit dieser Phobie hat man Angst vor Büchern. Wer nicht gerne liest und Schule nicht mag (sprich, keiner von uns), dem wird das hier gefallen. Wenn euch euer Lehrer mal wieder sehr viele Aufgaben aufgibt und ihr wirklich keinen Bock drauf habt, wisst ihr nun die Ausrede. Erhofft euch aber nicht zu viel davon, denn der Lehrer kann ja dann einfach mal für euch kopieren. Was beweist: Lügen lohnt sich eben nicht.

10.Pantophobie - Die Angst vor ALLEM: Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll außer: "Das ist eindeutig die schlimmste Phobie! Ich meine, hat das Leben dann überhaupt einen Sinn?" Man könnte auch sagen, dass diese Phobie jede andere Phobie zugleich ist.


Ich würde sagen, dass das jetzt auch erstmal reicht. Natürlich wünsche ich euch keine Phobien von den hier genannten und natürlich auch keine andere. Ist ja wohl logisch.

Fabian