Montag, 10. Juli 2017

Leucht-Speichen für die 5-er

Am 31.05. übernahm die Verkehrspolizei den Technikunterricht der Klasse 5.2. Wir hatten uns in den letzten Unterrichtsstunden bei Frau Trentmann mit der Fahrradbeleuchtung und dem Flicken von Fahrradreifen beschäftigt. Nun stand das Thema "Verkehrssicherheit" auf dem Plan.
Zu Beginn der Unterrichtsstunde bekam unsere ganze Klasse erst einmal ein Geschenk überreicht: Für jeden gab es Flickzeug und Sekuclips, das sind Speichenreflektoren, die im Dunklen aus jedem Blickwinkel gesehen werden können und von Brillux gesponsert worden sind. Die wurden in den vergangenen Monaten schon oft in der Innenstadt von Münster verteilt und sind den herkömmlichen "Katzenaugen" in allen Punkten überlegen. Der Fahradfahrer kann im Dunkeln also viel besser gesehen werden. Das kann hilfreich sein, wenn man im Winter zu Schule rast, um nicht zu spät zu kommen ;-)
Nachdem wir diese Reflektoren angebracht hatten, nahmen die Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen die fertig bestückten Räder ihrer Mitschüler unter die Lupe. Keine Klingel blieb unkommentiert und kein abgenutzter Bremsklotz wurde übersehen. „Strenger als die Polizei erlaubt!", schmunzelte Herr Bürger, Polizist und Vater eines Fünftklässlers, der die Unterrichtsstunde leitete.
Zum Schluss warf der Verkehrspolizist einen geübten Blick auf jedes Rad und war überzeugt, dass diese Kinder verantwortungsbewusste Radfahrer sein werden. Aber nicht nur die 5.2 hatte Spaß an der Aktion. Alle 5-er aus Münster bekommen Sekuclips von der Verkehrspolizei und Brillux.

Henri C.
(A.T.)