Sonntag, 16. März 2014

Umbau des Oberstufenschulhofes

"Das ist einfach nur ein trister Asphaltplatz, der für nichts genutzt wird!". Wer denkt das nicht, wenn er morgens von den Bushaltestellen zur Schule geht ? Der "Rollschulhof" genannte Platz ist alles andere als ein Schulhof. Laut unserem Schulleiter soll sich das nun ändern:



Pax An:
Was wird erneuert ?

Herr Bertram:

Es ist geplant den ehemaligen Rollschulhof zu einem richtigen Schulhof umzugestallten.

Pax An:
Wieso überhaupt ?

Herr Bertram:
Als man die Domsingschule auf unser Grundstück gebaut hat, ist ja eine Teil der Wiese bebaut worden. Wir haben damals mit dem Schulträger, dem Bistum Münster, verhandelt und sind auf die Idee gekommen, dass man diese Fläche, die ja bis lang gar nicht anders genutzt wird, zu einem Teil des Schulhofes zu machen.

Pax An:
Wie wird so etwas überhaupt geplant?

Herr Bertram:
Es kommt eine Arbeitsgruppe aus Schülern, Eltern und Lehrern, in diesem Fall die „Arbeitsgruppe Außengelände“ mit einem Landschaftsarchitekten des Bistums zusammen. Schüler, Eltern und Lehrer haben Wünsche für den Schulhof geäußert und der Architekt hat daraus einen Plan gezeichnet, der ja nun umgesetzt wird.

Pax An:
Wie lange werden die Bauarbeiten dauern?

Herr Bertram:
In diesem Jahr soll die grobe Planung der Umbaumaßnahme stattfinden. Letztes Jahr war sozusagen die Vorplanung, jetzt kommt die Detailplanung. Die Arbeiten sollen dann im Jahr 2015 beginnen. Wenn nichts dazwischenkommt werden die Arbeiten dann ca. 1 Jahr dauern.

Pax An:
Ändert sich dadurch auch etwas für die Schüler der Unterstufe?

Herr Bertram:
Sicherlich können auch die Schüler der Unterstufe auch mit auf diesen Schulhof gehen, es sollen dort auch ein paar Spielfelder gebaut werden. Es ist aber auch eine Überlegung in den Jahren darauf den gesamten Schulhof vor der Schule neu zu gestalten. Das wird natürlich eine noch längere Zeit dauern, aber unser Wunsch ist, dass wir in einem zweiten Schritt auch den Schulhof der Sekundarstufe 1 zu erneuern.

Pax An:
Es werden ja schon die Essensausgabe, die Küche und die Schulhöfe erneuert. Folgen weitere Projekte ?

Herr Bertram:
Im Prinzip wird es erstmal keine weiteren Projekte geben, diese drei Projekte sind ja schon ziemlich groß. Vor allem, da das Projekt „Küchenumbau“ ja nicht nur die Küche und den Essensbereich betrifft, sondern auch Stufentreffpunkte, Hauswirtschaftsbereich und den Computerraum. Ich glaube aber, dass wir in drei Jahren allein im Gebäude schon eine ganze Menge an Veränderungen haben werden.

Pax An:
Danke für das Interview !